INNOWATECH - Innowative Wasser Technologien
de
en
es
fr

Referenzen Krankenhäuser / Kliniken

Alle abgebildeten Installationen wurden durch mikrobiologische Untersuchungen 
seitens der zuständigen Gesundheitsämter begleitet. 

Kaltwasserbehandlung in einem Klinikum

Aquadron FXM
INNOWATECH Aquadron FX

Daten:

  • Inbetriebnahme: September 2019
  • Kaltwasserbehandlung
  • Kaltwasserverbrauch: ca. 38 m³/Tag

    Besonderheiten: 

    Ablösung einer störanfälligen Chlordioxidanlage durch eine INNOWATECH Aquadron-Anlage neuester Bauart mit Vor-Ort-Produktion und Dosierung von frisch erzeugtem, pH-neutralen INNOWATECH Anolyte®. Zusätzlich als Komfortfunktion ein Multi-Mess-Center (MMC) zur permanenten und automatischen Erfassung und Dokumentation der Wirkstoffkonzentration. Somit Sicherstellung der Trinkwasserhygiene in einer Klinik-Großküche.

     

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einer Kreisklinik

    Aquadron FXl mit MMC
    Aquadron FXL mit Multi-Mess-Center

    Daten:

    • Inbetriebnahme: August und November 2019
    • Trinkwasserbehandlung (kalt und warm)
    • Kaltwasserverbrauch: ca. 84 m³/Tag, Warmwasserverbrauch: ca. 17 m³/Tag

    Besonderheiten: 

    Aufgrund erheblicher Belastung und Kontamination des Trinkwassers mit Coliformen Keimen direkt an der Übergabe vom Wasserversorger, musste schnell und umfassend gehandelt werden. Es wurde ein Komplettschutz installiert, zunächst mit einer Firewall für den Hauptwassereingang gegen sämtliche Keime im Trinkwasser sowie kurze Zeit darauf eine dezidierte Warmwasserbehandlung gegen Legionellen, die auch immer wieder im Warmwasser vorkamen. Beide Behandlungen mittels INNOWATECH Multi-Mess-Center (MMC) zur automatisch und permanenten Wirkstoffmessung und –dokumentation (kalt und warm) sowie zusätzlicher Wirkstoffsteuerung und –dosierung (nur warm); das jeweilige Messwasser wird wieder ins System zurückgeführt. 

     

    Warmwasserbehandlung in einem Klinikum

    Aquadron FX - 911441
    Aquadron FX mit 2 Dosierlinien

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Januar 2019
    • Trinkwasserbehandlung (kalt und warm)
    • Kaltwasserverbrauch: max. 60 m³/Tag, Warmwasserverbrauch: max. 18 m³/Tag

    Besonderheiten: 

    Ersatzbeschaffungsmaßnahme: Eine INNOWATECH Aquadron-Anlage neuester Bauart löst ein älteres Anlagenmodell, das seit 2007 in Betrieb war, ab. Mit neu entwickelten Elektrolysezellen und einem speziellen Produktionsprozess in der aktuellen Anlagenserie wurde die Reinheit von dem Wirkstoff INNOWATECH Anolyte® nochmals deutlich erhöht und dadurch auch die Bildung von Desinfektionsnebenprodukten (z.B. THM, Chlorat usw.) weiter reduziert. Außerdem sind die modernen Anlagen mit einer neuen Steuerung ausgestattet, die die vollautomatische Speicherung der Dosiermenge des Desinfektionswirkstoffs und der behandelten Wassermenge mit Datum und Uhrzeit ermöglicht. Von daher ist die Sicherstellung der Trinkwasserhygiene des Klinikums für die nächsten 15 Jahre wieder optimal gewährleistet.

     

    Warmwasserbehandlung in einem Klinikum

    Aquadron FX - 911441

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Juli 2018
    • Warmwasserbehandlung
    • Warmwasserverbrauch ca. 9 m³ / Tag

    Besonderheiten: 

    Nach dem Ärztehaus die zweite INNOWATECH Aquadron Anlage für das Hauptgebäude des Klinikums, hier eine Aquadron FX, zur Beseitigung von immer wieder punktuell auftretenden Legionellenkontaminationen im Warmwasser sowie als präventive Schutzmaßnahme für Patienten und Mitarbeiter. Behandlung von mehreren Warmwassersystemen. Schrittweise Temperatursenkung, um Verbrühschutz-Einrichtungen und auch erheblich Energie einzusparen.

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einem Klinikum

    Aqauadron FX - 911441

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Juli 2017
    • Kaltwasserbehandlung Klinik und Warmwasserbehandlung Personal-Wohnhäuser
    • Kaltwasserverbrauch ca. 40 m³ / Tag
    • Warmwasserverbrauch ca. 5 m³ / Tag

    Besonderheiten: 

    Wenige Jahre alter Neubau, von Beginn an mit Pseudomonas-Problemen im Kaltwassersystem. Die Dosierung ins Warmwasser erfolgt Messwert-gesteuert über eine permanente Mess- und Regelung. Die Wirkstoffkonzentration wird permanent gemessen und dokumentiert.  

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aqauadron FX 861712

    Daten:

    • Inbetriebnahme: April 2017
    • Kaltwasserbehandlung Klinik und Warmwasserbehandlung Personal-Wohnhäuser
    • Kaltwasserverbrauch ca. 56 m³ / Tag
    • Warmwasserverbrauch ca. 16 m³ / Tag

    Besonderheiten: 

    In den Vorjahren immer wieder Legionellenkontaminationen, sowohl im Kaltwasser als auch insbesondere im Warmwasser, sowohl in der Klinik als auch in den Personal-Wohnhäusern. 
    Die installierte Chlordioxidanlage wurde durch die INNOWATECH Aquadron FX-Anlage ersetzt.
    Viele Anschluss- und Umgehungsleitungen und langjährige Totleitungen werden sukzessive abgebaut.

     

    Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aqauadron FXM

    Daten:

    • Inbetriebnahme: April 2017
    • Warmwasserbehandlung
    • Warmwasserverbrauch ca. 8 m³ / d

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal, vor Inbetriebnahme der Aquadron-Anlage regelmäßig erhöhte Legionellenbefunde im Warmwassersystem.

     

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aqauadron FX - 861712

    Daten:

    • Inbetriebnahme: April 2017
    • Kaltwasserbehandlung Klinik und Warmwasserbehandlung Personal-Wohnhäuser
    • Kaltwasserverbrauch ca. 56 m³ / Tag
    • Warmwasserverbrauch ca. 16 m³ / Tag

    Besonderheiten: 

    In den Vorjahren gab es immer wieder Legionellenkontaminationen, sowohl im Kaltwasser als auch im Warmwasser, sowohl in der Klinik als auch in den Personal-Wohnhäusern. Die installierte Chlordioxidanlage wurde durch die INNOWATECH Aquadron Anlage ersetzt. Viele Anschluss- und Umgehungsleitungen und langjährige Totleitungen werden sukzessive abgebaut.

     

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einer Klinik

    Aqauadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Februar 2017
    • Kalt- und Warmwasserbehandlung
    • Warmwasserverbrauch ca. 10 m³ / d
    • Kaltwasserverbrauch ca. 30 m³ / d

    Besonderheiten: 

    Biofilm - und Keimbelastung des Leitungssystems, Stagnation, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal.

     

    Kaltwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aqauadron FK

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Januar 2017
    • Kaltwasserbehandlung
    • Kaltwasserverbrauch ca. 3 m³ / d

    Besonderheiten: 


    Weitläufige Trinkwasserinstallation mit geringem Wasserverbrauch, hoher Spülaufwand, regelmäßig positive Legionellenbefunde.

     

     

    Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aqauadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Dezember 2016
    • Warmwasserbehandlung
    • Warmwasserverbrauch ca. m³ 23 / d

    Besonderheiten: 

    Erhöhte Legionellenwerte trotz thermischer Warmwasserbehandlung, hohe Keim- und Biofilmbelastung, überdimensioniertes Leitungssystem, Stagnation.

     

    Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aqauadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Dezember 2016
    • Warmwasserbehandlung
    • Warmwasserverbrauch ca. 12 m³ / d

    Besonderheiten: 

    Älteres Trinkwasserinstallationssystem, verzinktes Leitungssystem mit Bereichen,  erhöhte Legionellenwerte trotz thermischer Warmwasserbehandlung mit Temperaturen >60°C und regelmäßigen Spülungen.

     

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aqauadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Oktober 2015
    • Kalt- und Warmwasserbehandlung
    • Kaltwasserverbrauch ca. 18 m³ / d
    • Warmwasserverbrauch ca. 3 m³ / d

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal, vor Inbetriebnahme der Aquadron-Anlage regelmäßig erhöhte Legionellenbefunde im Warmwassersystem.

     

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aqauadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: September 2015
    • Warmwasserbehandlung
    • Warmwasserverbrauch ca. 10 m³ / d

    Besonderheiten: 

    Umfangreiche Trinkwasserinstallation mit großen und weitläufigen Rohrleitungen, bisherige Wasserdesinfektion verursacht hohe Energie - und Personalkosten, erhöhte Keim- und Biofilmbelastung.

     

    Messwertgesteuerte Warmwasserbehandlung im Krankenhaus

    Aqauadron FXM

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Mai 2015
    • Messwertgesteuerte Dosierung im Warmwasser
    • Warmwasserverbrauch ca. 5 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl

    Besonderheiten: 

    Weitverzweigtes Leitungssystem, überdimensionierte Leitungen, Stagnation, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal.

    Kaltwasserbehandlung in einem großen Krankenhaus

    Aqauadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: April 2015
    • 3 x Kaltwasserbehandlung
    • Kaltwasserverbrauch ca. 50 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl

    Besonderheiten: 

    Ausgedehnte Trinkwasserinstallation mit alten Rohrleitungen, Befallsrisiko durch Keime und Legionellen sehr hoch.

    Messwertgesteuerte Warmwasserbehandlung im Krankenhaus

    Aqauadron FXM

    Daten:

    • Inbetriebnahme: März 2015
    • Messwertgesteuerte Dosierung im Warmwasser
    • Warmwasserverbrauch ca. 3 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation mit teilweise alten Rohrleitungen, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal, Korrosionsprobleme wegen hoher Warmwassertemperatur. 

    Kaltwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aqauadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Februar 2015
    • Kaltwasserverbrauch ca. 40 m³ / d
    • Chlormessgesteuert

    Besonderheiten: 

    Trinkwasserinstallation ist für größere Verbräuche ausgelegt, sehr anfällig für Keime, Legionellen und Biofilme.

    Kaltwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aqauadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: November 2014
    • Kaltwasserbehandlung
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl

    Besonderheiten: 

    Älteres Trinkwasserinstallationssystem, Trinkwasserinstallation ist für größere Verbräuche ausgelegt. 

    Messwertgesteuerte Warmwasserbehandlung im Krankenhaus

    Aqauadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: August 2014
    • Messwertgesteuerte Dosierung im Warmwasser
    • Warmwasserverbrauch ca.12 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation mit teilweise alten Rohrleitungen, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal, Korrosionsprobleme wegen hoher Warmwassertemperatur. 

    Warmwasserbehandlung in einer Kurklinik

    Aquadron FK

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Mai 2014
    • Warmwasserverbrauch ca. 4 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl

    Besonderheiten: 

    Trinkwasserinstallation mit sehr alten Rohrleitungen, erhöhte Legionellenwerte trotz thermischer Warmwasserbehandlung mit Temperaturen >60°C, Korrosionsprobleme wegen hoher Warmwassertemperatur. 

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aquadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Februar 2014
    • Kaltwasserverbrauch ca. 18 m³ / d 
    • Warmwasserverbrauch ca. 5 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal, vor Inbetriebnahme der Aquadron-Anlage regelmäßig erhöhte Legionellenbefunde im Warmwassersystem.

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einer Kurklinik

    Aquadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: November 2013
    • Kaltwasserverbrauch ca. 150 m³ / d 
    • Warmwasserverbrauch ca. 50 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation mit 2 separaten Kalt- und insgesamt 4 Warmwassersystemen, separate Anolyteversorgung aller Systeme über eine Anolyte-Produktionsanlage.

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aquadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: September 2013
    • Behandlung von Kalt- und Warmwasser
    • Kaltwasserverbrauch ca. 80 m³ / d 
    • Warmwasserverbrauch ca. 27 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation, teilweise mit Thermalwasser, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal, Korrosionsprobleme wegen hoher Warmwassertemperatur. 

    Warmwasserbehandlung im Krankenhaus

    Aquadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Dezember 2012
    • Behandlung im Warmwasser
    • Warmwasserverbrauch ca. 20 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation, vor Installation der Aquadron-Anlage Temperaturen > 65°C im Warmwassersystem - Absenkung der Warmwassertemperatur nach Inbetriebnahme, dadurch Reduktion der Energiekosten und der Beanspruchung der Leitungsmaterialien (verzinkte Stahlrohre). 

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus

    Aqauadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Dezember 2012
    • Messwertgesteuerte Dosierung im Warmwasser
    • Kaltwasserverbrauch ca. 35 m³ / d 
    • Warmwasserverbrauch ca. 20 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation, teilweise mit Thermalwasser, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal, Korrosionsprobleme wegen hoher Warmwassertemperatur. 

    Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus-Teilbereich

    Aqauadron FXM

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Juli 2012
    • Messwertgesteuerte Dosierung im Warmwasser
    • Warmwasserverbrauch ca. 3 m³ / d
    • Leitungsmaterial: Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation mit geringem Wasserverbrauch, hoher Spülaufwand, regelmäßig positive Legionellenbefunde.

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einer Kurklinik

    Aquadron FXM

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Mai 2012
    • Behandlung im Warm- und Kaltwasser
    • Kaltwasserverbrauch ca. 35 m³ / d 
    • Warmwasserverbrauch ca. 10 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Älteres Trinkwasserinstallationssystem, verzinktes Leitungssystem mit Bereichen, in denen Totleitungen bestehen, die Stück für Stück in den kommenden Jahren zurückgebaut werden. 

    Warmwasserbehandlung in einer Klinik

    Aqauadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Dezember 2011
    • Behandlung im Warmwasser
    • Warmwasserverbrauch ca. 25 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal, Korrosionsprobleme wegen hoher Warmwassertemperatur. 

    Neubau einer Psychiatrischen Klinik

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Oktober 2011
    • Messwertgesteuerte Dosierung im Warmwasser
    • Warmwasserverbrauch ca. 9 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Warmwassersystem wird mit Temperaturen bis maximal 50°C betrieben und durch Anolytebehandlung vor Legionellenkontamination geschützt. 

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einem Klinikum

    Aqauadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Mai 2011
    • Behandlung von Kalt- und Warmwassersystemen
    • Kaltwasserverbrauch ca. 80 m³ / d 
    • Warmwasserverbrauch ca. 15 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal, Absicherung der Wasserqualität gegen Keimeintrag seitens des Versorgungsunternehmens (ländlicher Raum mit Problemen bezüglich koliformer Keime).

    Warmwasserbehandlung im Geriatriezentrum

    Aqauadron FXM

    Daten:

    • Inbetriebnahme: April 2011
    • Behandlung im Warmwasser
    • Warmwasserverbrauch ca. 5 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation mit geringem Wasserverbrauch, überdimensionierte Leitungen, regelmäßig positive Legionellenbefunde.

    Trinkwasserbehandlung in einem Krankenhaus mit ca. 200 Betten

    Aquadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Juni 2010 
    • Messwertgesteuerte Dosierung im Warmwasser
    • Kaltwasserverbrauch ca. 35 m³ / d 
    • Warmwasserverbrauch ca. 20 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation, teilweise mit Thermalwasser, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal, Korrosionsprobleme wegen hoher Warmwassertemperatur. 

    Warmwasserbehandlung im Krankenhaus mit ca. 200 Betten

    Aquadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: April 2010 
    • Warmwasserverbrauch ca. 20 m³ / d 
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl

    Besonderheiten: 

    Trinkwasserinstallation ist für größere Verbräuche ausgelegt, überdimensionierte Leitungen, Stagnation, trotz hoher Warmwassertemperaturen keine mikrobiologische Sicherheit.

    Warmwasserbehandlung im Krankenhaus mit ca. 120 Betten

    Aquadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Januar 2010 
    • Warmwasserverbrauch ca. 13 m³ / d 
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl

    Besonderheiten: 

    Weitverzweigtes Leitungssystem, überdimensionierte Leitungen, Stagnation, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal.

    Warmwasserbehandlung in einem Klinikum mit ca. 600 Betten

    Aquadron F1 iD

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Dezember 2009 
    • Kaltwasserverbrauch ca. 270 m³ / d 
    • Warmwasserverbrauch ca. 90 m³ / d
    • Leitungsmaterial: Edelstahl, verzinkter Stahl, Kupfer, Kunststoff

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Trinkwasserinstallation mit 2 Kaltwassereingängen und 6 Warmwasseraufbereitungen, die Anolyte-Behandlung ermöglicht Warmwassertemperatur < 60°C bei höchster mikrobiologischer Sicherheit.

    Kalt- und Warmwasserbehandlung in einem Krankenhaus mit ca. 300 Betten

    Aquadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: September 2009 
    • Kaltwasserverbrauch ca. 50 m³ / d
    • Warmwasserverbrauch ca. 15 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl

    Besonderheiten: 

    Warmwasserinstallation wurde zur Absicherung gegen mikrobiologische Kontamination mit > 65°C betrieben, hoher Energiebedarf, hohe Kaltwassertemperaturen.

    Trinkwasserbehandlung in einer Klinik für Nuklearmedizin

    Aquadron FXM

    Daten:

    • Inbetriebnahme: August 2009 
    • Kaltwasserverbrauch ca. 1 m³ / d 
    • Leitungsmaterial: Kupfer

    Besonderheiten: 

    Trinkwasserverbrauch ist begrenzt, da das Abwasser zwischengelagert werden muss - Spülungen sind somit nur eingeschränkt möglich. 

    Trinkwasserbehandlung im Krankenhaus mit ca. 500 Betten

    Aquadron F1

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Juli 2009 
    • Gesamtwasserverbrauch ca. 150 m³ / d 
    • Warmwasserverbrauch ca. 35 m³ / d 
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl

    Besonderheiten: 

    Weitverzweigtes Leitungssystem, überdimensionierte Leitungen, Stagnation, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal.

    Warmwasserbehandlung im Krankenhaus mit ca. 200 Betten

    Aquadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Juni 2009 
    • Warmwasserverbrauch ca. 10 m³ / d 
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, Edelstahl, Kunststoff

    Besonderheiten: 

    Trinkwasserinstallation ist für größere Verbräuche ausgelegt, großes Warmwasserspeichervolumen, überdimensionierte Leitungen, Stagnation, Korrosionsprobleme wegen hoher Warmwassertemperatur.

    Warmwasserbehandlung im Krankenhaus mit ca. 240 Betten

    Aquadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Mai 2009 
    • Warmwasserverbrauch ca. 12 m³ / d 
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl

    Besonderheiten: 

    Weitverzweigtes Leitungssystem, überdimensionierte Leitungen, Stagnation, thermische Warmwasserbehandlung erfordert hohen Bedarf an Energie und Personal.

    Kalt- und Warmwasserbehandlung im Bettenhaus mit ca. 150 Patienten

    Aquadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: April 2009 
    • Kaltwasserverbrauch ca. 35 m³ / d 
    • Warmwasserverbrauch ca. 10 m³ / d 
    • Leitungsmaterial: Kupfer

    Besonderheiten: 

    Warmwasserinstallation wurde zur Absicherung gegen mikrobiologische Kontamination mit > 65°C betrieben, hoher Energiebedarf, hohe Kaltwassertemperaturen 

    Warmwasserbehandlung in einem Klinikum mit ca. 500 Betten

    Aquadron FXL

    Daten:

    • Inbetriebnahme: März 2009 
    • Messwertgesteuerte Dosierung
    • Warmwasserverbrauch ca. 15 m³ / d
    • Leitungsmaterial: verzinkter Stahl, teilweise Kupfer

    Besonderheiten: 

    Weitläufige Warmwasserinstallation, Leitungssystem wird saniert, zur Absicherung gegen mikrobiologische Kontamination wurde die Warmwassertemperatur mit 70°C betrieben - hoher Energiebedarf, die Anolyte-Behandlung ermöglicht Warmwassertemperatur < 60°C bei höherer mikrobiologischer Sicherheit.

    Trinkwasserbehandlung in einer Psychiatrischen Einrichtung mit ca. 120 Behandlungsplätzen

    Aquadron FX

    Daten:

    • Inbetriebnahme: Februar 2009
    • Warmwassertemperatur: ca. 45°C
    • Warmwasserverbrauch: ca. 5 m³ / d
    • Leitungsmaterial: Kupfer

    Besonderheiten: 

    Trinkwasserinstallation ist für größere Verbräuche ausgelegt, Stagnation, kein Verbrühschutz