INNOWATECH - Innowative Wasser Technologien
de
en
es
fr

Referenzen Schulen

Alle abgebildeten Installationen wurden durch mikrobiologische Untersuchungen 
seitens der zuständigen Gesundheitsämter begleitet. 

Kaltwasserbehandlung in einem Jugendhilfezentrum, Schule und Internat

Aquadron FX

Daten:

  • Inbetriebnahme: Juni 2015
  • Kaltwasserverbrauch ca. 70 m³ / d

Besonderheiten: 

Campus mit mehreren Gebäuden und eigener Wasserversorgung, weit verzweigtes Leitungsnetz mit Bereichen in denen wenig Wasser abgenommen wird, zusätzliche Stagnation während den Ferien, regelmäßiges Auftreten von erhöhten Gesamtkeimzahlen.

Warmwasserbehandlung in einem Schul- / Sportzentrum

Aquadron FK

Daten:

  • Inbetriebnahme: August 2014
  • Warmwasserbehandlung
  • Warmwasswerverbrauch ca. 2 m³ / d

Besonderheiten:

Hoher Legionellenbefund, schnelle und effektive Bekämpfung und Beseitigung notwendig, thermische Behandlungen mit dauerhaft hohen bis sehr hohen Temperaturen sorgen für Verbrühgefahr, enorme Kalkausfällung und damit Stress für das Rohrleitungsmaterial, Korrosionsgefahr. Lange Stagnationszeiten (Schulferien) und zeitweise wenig bis kein Entnahmeverhalten bei Waschbecken und Duschen haben die starken mikrobiologischen Probleme verursacht.

Warmwasserbehandlung in einer Gemeinschaftsschule

Aquadron FXM

Daten:

  • Inbetriebnahme: März 2013
  • Warmwasserverbrauch ca. 3 m³ / d 
  • Leitungsmaterial: Edelstahl

Besonderheiten:

Lange Stagnationszeiten (Schulferien), teilweise wenig bis kein Entnahmeverhalten bei Waschbecken und Duschen in Neben-, Keller- oder Sonderräumen, deshalb starke mikrobiologische Probleme (Legionellen), thermische Desinfektionen nur nachts bzw. in den Ferien möglich (sonst Verbrühungsgefahr), gesucht wurde Alternative zur Chlordioxidbehandlung wegen deren bekannter Nachteile (hochgiftig bei Falschanwendung, Gefahrgut, Aufzehrung im Warmwasser, hohes Korrosionspotenzial).