INNOWATECH - Innowative Wasser Technologien
de
en
es
fr

Tränkewasserbehandlung in einem Milchviehbetrieb

Aquadron G1 ID 971811

Daten:

  • Inbetriebnahme: September 2018
  • Betrieb mit 85 Milchkühen und 80 Tieren in der Nachzucht
  • Einsatz von Anolyte und Katholyte
  • Tränkewasserbehandlung mit Anolyte
  • Katholytezugabe in Futtermischwagen

Besonderheiten:

Sämtliche Desinfektionsanwendungen im Stall werden mit Anolyte durchgeführt.

Tränkewasserbehandlung in Milchviehbetrieb

Aquadron KL1 971832

Daten:

  • Inbetriebnahme: August 2018
  • Betrieb mit 80 Milchkühen
  • Einsatz von Anolyte und Katholyte
  • Katholytezugabe in Futtermischwagen
  • Futterbehandlung gegen Schimmel und Nacherwärmung

Trink- und Tränkewasserbehandlung in Haus und Hof

  • Aquadron KL3 911821

Daten:

  • Inbetriebnahme: Juni 2018
  • Betrieb mit 320 Milchkühen
  • Einsatz von Anolyte und Katholyte
  • Tränkewasser-Behandlung
  • Trinkwasser-Behandlung

Biofilmbefall der Tränken und Rohrleitungen abgebaut. 
Der Allgemeinzustand der ganzen Herde hat sich verbessert. Auch während der großen Hitzeperiode im Sommer 2018 kein Einbruch von Leistung und Allgemeinzustand. 
Milchleistung ist leicht gestiegen.

Tränkewasserbehandlung Milchviehhaltung

Aquadron KL1 871821

Daten:

  • Inbetriebnahme: April 2018
  • Einsatz von Anolyte und Katholyte
  • Tränkewasser-Behandlung für 70 Milchkühe 
  • Tränkewasser-Behandlung Tankwagen Weide
  • Katholyte-Zugabe zum Futter

Besonderheiten:
Sämtliche Desinfektionsmaßnahmen im Betrieb werden mit Anolyte durchgeführt. Bisher werden beobachtet:

  • höhere Milchleistung
  • verbesserter Allgemeinzustand der Herde
  • weniger Euterentzündungen
  • weniger Kälberdurchfall
  • Zellzahlen sind gefallen

Tränkewasserbehandlung in Milchviehbetrieb

Aquadron KL1 851811

Daten:

  • Inbetriebnahme: März 2018
  • Tränkewasserbehandlung für Milchkühe
  • Anwendung von Anolyte zur Vorbeugung und Behandlung von Klauenerkrankungen
  • Anwendung von Anolyte bei der Futterkonservierung  
  • Zellzahlen stabil

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in den Leitungen und Tränken durch permanente Behandlung, Tränkebecken sind sehr sauber und ohne Ablagerungen und Biofilme, gesteigertes Wohlbefinden der Tiere bei konstanter Leistung und optimaler Gesundheit.

 

Einsatz von Anolyte und Katholyte bei der Milchviehhaltung

Aquadron KL 871811

Daten:

  • Inbetriebnahme: März 2018
  • Tränkewasserbehandlung für 80 Milchkühe und Nachzucht
  • Anwendung von Anolyte zur Vorbeugung und Behandlung von Klauenerkrankungen
  • Anwendung von Anolyte bei der Futterkonservierung  
  • Zellzahlen stabil

Besonderheiten: 

Die Milchleistung hat sich gesteigert und es treten deutlich weniger Durchfallerkrankungen bei den Kälbern auf. Abbau von Biofilm in den Leitungen und Tränken durch permanente Behandlung, Tränkebecken sind sehr sauber und ohne Ablagerungen und Biofilme, gesteigertes Wohlbefinden der Tiere bei konstanter Leistung und optimaler Gesundheit. 

 

Tränkewasserbehandlung Legehennenbetriebe

  • Aquadron KL

Daten Betrieb 1:

  • Inbetriebnahme: Februar 2018
  • Tränkewasserbehandlung
  • weitere Desinfektionsanwendungen 

Daten Betrieb 2:

  • Inbetriebnahme: Februar 2018
  • Tränkewasserbehandlung
  • weitere Desinfektionsanwendungen

Daten Betrieb 3:

  • Inbetriebnahme: Februar 2018
  • Tränkewasserbehandlung
  • weitere Desinfektionsanwendungen

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in allen wasserführenden Leitungen - dadurch auch verbesserte Funktion der Tränkenippel, Tränkewasser ohne mikrobiologische Probleme, Reduktion von Coli-Einbrüchen; ausgeglichene, gesunde und vitale Tiere mit permanent hoher Legeleistung.
Weniger Ausfälle in allen 3 Betrieben.

 

Tränkewasserbehandlung Milchvieh

Aquadron KL1 731741

Daten:

  • Inbetriebnahme: Januar 2018
  • Einsatz von Anolyte und Katholyte
  • Tränkewasser-Behandlung für 120 Milchkühe und Nachzucht
  • Zellzahlen sehr stabil 

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in den Leitungen und Tränken durch permanente Behandlung, Tränkebecken sind sehr sauber und ohne Ablagerungen und Biofilme, gesteigertes Wohlbefinden der Tiere bei konstanter Leistung und optimaler Gesundheit.
Nach Einbau einer Klauensprühanlage und konstanter Behandlung mit Anolyte hat sich die Situation der Klauen deutlich verbessert.

Tränkewasserbehandlung und Desinfektion in Besamungsstation

Aquadron KL1 911731

Daten:

  • Inbetriebnahme: Dezember 2017
  • Einsatz von Anolyte und Katholyte
  • Tränkewasser-Behandlung 
  • Desinfektion 

Abbau der Biofilme in den Rohrleitungen und Tränken, der Reinigungsaufwand wurde deutlich reduziert, verbesserter Allgemeinzustand der Tiere.

Tränkewasserbehandlung Milchvieh

  • Aquadron KL1 921741

Daten:

  • Inbetriebnahme: November 2017
  • Einsatz von Anolyte und Katholyte
  • Tränkewasser-Behandlung für 70 Milchkühe und 100 Nachzucht

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in den Leitungen und Tränken durch permanente Behandlung, Tränkebecken sind sehr sauber und ohne Ablagerungen und Biofilme, gesteigertes Wohlbefinden der Tiere bei konstanter Leistung und optimaler Gesundheit.

Einsatz von Anolyte und Katholyte bei der Milchviehhaltung und Rinderzucht

Aquadron KL2 351731

Daten:

  • Inbetriebnahme: November 2017
  • Tränkewasserbehandlung für 250 Milchkühe und Rinder
  • Anwendung von Anolyte zur Vorbeugung und Behandlung von Klauenerkrankungen
  • Anwendung von Anolyte bei der Futterkonservierung  

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in den Leitungen und Tränken durch permanente Behandlung, Tränkebecken sind sehr sauber und ohne Ablagerungen und Biofilme, gesteigertes Wohlbefinden der Tiere bei konstanter Leistung und optimaler Gesundheit.

 

Tränkewasserbehandlung in Bullenmastbetrieb

Aquadron KL1 911621

Daten:

  • Inbetriebnahme: November 2017
  • Tränkewasserbehandlung für 400 Tiere
  • Desinfektion Rohrleitungssysteme
  • Trinkwasserbehandlung in Wohngebäuden

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in allen wasserführenden Leitungen, optimale Sauberkeit und Hygiene der Tränken, kein Rückeintrag von Keimen in die Leitungen, gesteigerter Gesundheitszustand und Leistung, erhöhte Vitalität der Masttiere und Zuchtbullen, Sicherstellung der mikrobiologischen Vorgaben der Trinkwasserverordnung in den Wohngebäuden.

Einsatz von Anolyte und Katholyte bei der Milchviehhaltung

Aquadron KL1 741621

Daten:

  • Inbetriebnahme: Oktober 2017
  • Tränkewasserbehandlung für 130 Milchkühe
  • Anwendung von Anolyte zur Vorbeugung und Behandlung von Klauenerkrankungen
  • Anwendung von Anolyte bei der Futterkonservierung 
  • Anwendung von Katholyte im Futter
  • Behandlung Trinkwasser im Wohngebäude

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in den Leitungen und Tränken durch permanente Behandlung, Tränkebecken sind sehr sauber und ohne Ablagerungen und Biofilme, gesteigertes Wohlbefinden der Tiere bei konstanter Leistung und optimaler Gesundheit. Durch den Einsatz von Anolyte und Katholyte wurde eine Steigerung der Milchleistung erreicht.

 

Tränkewasserbehandlung Schweinemast mit 5000 Mastplätzen

Aquadron KL1 211731

Daten:

  • Inbetriebnahme: September 2017
  • Einsatz von Anolyte und Katholyte
  • Tränkewasser-Behandlung für Mastschweine

Besonderheiten: 

Biofilmbefall der Tränken und Rohrleitungen, bessere Leistung und Tageszunahmen in der Mast, Ferkeldurchfälle wurden reduziert und insgesamt besserer Allgemeinzustand der Tiere erreicht.

Tränkewasserbehandlung in Ferkelerzeugung mit 400 Zuchtsauen

Aquadron KL1 731721

Daten:

  • Inbetriebnahme: August 2017
  • Tränkewasser-Behandlung für 400 Muttersauen + Ferkel
  • weitere Desinfektionsanwendungen 

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in allen wasserführenden Leitungen, optimale Sauberkeit und Hygiene der Tränken, Desinfektion des Stalles mit INNOWATECH Anolyte, verbesserte Verdauung und Futterverwertung, schnellere Gewichtszunahme. 

 

Tränkewasserbehandlung in einem Schweinemastbetrieb

Aquadron KL2 381521

Daten:

  • Inbetriebnahme: März 2017
  • Tränkewasserbehandlung für 5000 Mastschweine
  • Desinfektion Tränkewasser
  • Desinfektion Rohrleitungssysteme

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in allen wasserführenden Leitungen, optimale Sauberkeit und Hygiene der Tränken, kein Rückeintrag von Keimen in die Leitungen, gesteigerter Gesundheitszustand und Leistung, erhöhte Vitalität der Masttiere, Muttersauen und Ferkel.

 

Tränkewasserbehandlung Milchvieh

Aquadron KL1 871641

Daten:

  • Inbetriebnahme: Januar 2017
  • Einsatz von Anolyte und Katholyte
  • Tränkewasser-Behandlung für 50 Milchkühe und Nachwuchstiere

Besonderheiten: 

Biofilmbefall der Tränken und Rohrleitungen, schwankende Milchkeimzahlen, hoher Reinigungsaufwand, hohe Tierarztkosten und eine schlechte Futterverwertung, was wiederum hohe Futterkosten zur Folge hat. Durch Einsatz von Anolyte konnten die genannten Probleme beseitigt werden. Zusätzlich wird Anolyte über Verneblung für die Luftreinhaltung verwendet.

Tränkewasserbehandlung im Legehennenbetrieb

Aquadron KL1 771631

Daten:

  • Inbetriebnahme: Juli 2016
  • Tränkewasser-Behandlung für 24 000 Tiere
  • Versorgung von Dosierstationen für die Tränkewasser Behandlung in weiteren Ställen 
  • weitere Desinfektionsanwendungen 

Besonderheiten: 

Verbesserte Verdauung und Futterverwertung, konstante Legeleistung der Tiere, Tränkebecken sind sehr sauber und ohne Ablagerungen und Biofilme, Desinfektion des Stalles mit INNOWATECH Anolyte, kein Rückeintrag von Keimen in die Leitungen.

 

 

 

Tränkewasserbehandlung Milchvieh

Aquadron KL1

Daten:

  • Inbetriebnahme: April 2016
  • Einsatz von Anolyte und Katholyte
  • Tränkewasser-Behandlung für 65 Milchkühe und 90 Nachwuchstiere
  • Behandlung von ca 68 ha Landfläche mit Anolyte als „Pflanzenstärkungsmittel“ 

Besonderheiten: 

Biofilmbefall der Tränken und Rohrleitungen, schwankende Milchkeimzahlen, hoher Reinigungsaufwand, hohe Tierarztkosten und eine schlechte Futterverwertung, was wiederum hohe Futterkosten zur Folge hat.

Tränkewasserbehandlung Hühnermast

Aquadron KL1

Daten:

  • Inbetriebnahme: November 2015
  • Tränkewasser-Behandlung für 60 000 Tiere
  • weitere Desinfektionsanwendungen 

Besonderheiten: 

Verbesserte Verdauung und Futterverwertung, schnellere Gewichtszunahme, Tränkebecken sind sehr sauber und ohne Ablagerungen und Biofilme, Desinfektion des Stalles mit INNOWATECH Anolyte, kein Rückeintrag von Keimen in die Leitungen.

 

 

 

Tränkewasserbehandlung Hähnchen- und Bullenmästerei

Aquadron KL2

Daten:

  • Inbetriebnahme: November 2015
  • Tränkewasser-Behandlung für 360 000 Broiler und 500 Bullen
  • Wasserverbrauch liegt bei ca. 60 m³ / d
  • weitere Desinfektionsanwendungen 

Besonderheiten: 

Verbesserte Verdauung und Futterverwertung, schnellere Gewichtszunahme, Tränkebecken sind sehr sauber und ohne Ablagerungen und Biofilme, Desinfektion des Stalles mit INNOWATECH Anolyte, kein Rückeintrag von Keimen in die Leitungen.

 

 

 

Tränkewasserbehandlung Hähnchenaufzucht

Aquadron KL1

Daten:

  • Inbetriebnahme: November 2015
  • Tränkewasser-Behandlung für 80 000 Tiere
  • Verzicht auf Zusatzstoffe im Tränkewasser

Besonderheiten: 

mikrobiologisch einwandfreies Tränkewasser, durch die Dosierung von Anolyte und Katholyte ins Tränkewasser wird auf Zusatzstoffe verzichtet, verbesserte Verdauung und Futterverwertung, schnellere Gewichtszunahme, nachhaltige Stärkung des Immunsystems, deutliche Reduktion der Kosten zur Erhaltung der Tiergesundheit; Abbau von Biofilm in allen wasserführenden Leitungen und Tränken; Desinfektion des Stalles mit INNOWATECH Anolyte.

Anolyte Einsatz im Anbau von Nutzpflanzen

Aquadron KL2

Daten:

  • Inbetriebnahme: August 2015
  • Einsatz von Anolyte beim Anbau von Kartoffeln, Zuckerrüben und Getreide Besonderheiten: Verbesserung der Keimfähigkeit bei Saatgut, Beseitigung von Schimmelpilzen und bakteriellen Krankheitserregern, Wachstumsförderung und Stärkung der Pflanzen; Erhöhung der Erträge pro Hektar, Reduktion von fungiziden und anderen Zusätzen, Optimierung bei der Lagerhaltung.

Desinfektion im Stall- und OP- Bereich in einer Pferdeklinik

Aquadron KL

Daten:

  • Inbetriebnahme: September 2014
  • Reinigung und Desinfektion des OP-Bereichs
  • Reinigung und Desinfektion der Pferdeboxen  

Besonderheiten: 

Optimierung der Hygiene bei der Reinigung und Desinfektion von OP-Bereich und Stallungen, Bekämpfung von Krankheitserregern in allen relevanten Bereichen der Pferdeklinik.

 

Einsatz von Anolyte und Katholyte bei der Milchviehhaltung

Aquadron KL

Daten:

  • Inbetriebnahme: März 2014
  • Tränkewasserbehandlung für 250 Milchkühe
  • Anwendung von Anolyte zur Vorbeugung und Behandlung von Klauenerkrankungen
  • Anwendung von Anolyte bei der Futterkonservierung  

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in den Leitungen und Tränken durch permanente Behandlung, Tränkebecken sind sehr sauber und ohne Ablagerungen und Biofilme, gesteigertes Wohlbefinden der Tiere bei konstanter Leistung und optimaler Gesundheit.

 

Tränkewasserbehandlung Schweinemast

Aquadron KL

Daten:

  • Inbetriebnahme: März 2014
  • Tränkewasser-Behandlung für 3.200 Mastschweine
  • weitere Desinfektionsanwendungen 

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in allen wasserführenden Leitungen, optimale Sauberkeit und Hygiene der Tränken, Desinfektion des Stalles mit INNOWATECH Anolyte, verbesserte Verdauung und Futterverwertung, schnellere Gewichtszunahme. 

 

Tränkewasserbehandlung Legehennen

Aquadron KL

Daten:

  • Inbetriebnahme: Februar 2014
  • Wasserbehandlung für 15.000 Legehennen
  • weitere Desinfektionsanwendungen 

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in allen wasserführenden Leitungen - dadurch auch verbesserte Funktion der Tränkenippel, Tränkewasser ohne mikrobiologische Probleme, Reduktion von Coli-Einbrüchen; ausgeglichene, gesunde und vitale Tiere mit permanent hoher Legeleistung.

 

Tränkewasserbehandlung Ferkelproduktion und Schweinemast

Aquadron KL

Daten:

  • Inbetriebnahme: Oktober 2013
  • Tränkewasser-Behandlung für 120 Sauen und 1300 Mastschweine
  • Desinfektion Tränkewasser
  • weitere Desinfektionsanwendungen, auch an den Tieren 

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in allen wasserführenden Leitungen, optimale Sauberkeit und Hygiene der Tränken, kein Rückeintrag von Keimen in die Leitungen, gesteigerter Gesundheitszustand und Leistung, erhöhte Vitalität der Masttiere, Muttersauen und Ferkel.

 

Tränkewasserbehandlung Putenmast

Aquadron KL

Daten:

  • Inbetriebnahme: August 2013
  • Wasserbehandlung für 11.000 Mastputen (Hähne und Hennen in getrennten Stallungen)
  • weitere Desinfektionsanwendungen 

Besonderheiten: 

Abbau von Biofilm in allen wasserführenden Leitungen und Tränken, optimale Desinfektion der langen Wasserleitungen im Putenstall, gesteigerte tägliche Gewichtszunahme der Tiere bei verbesserter Futterverwertung, nachhaltige Stärkung des Immunsystems, weniger Stressanfälligkeit, deutliche Reduktion der Kosten zur Erhaltung der Tiergesundheit.

 

Einsatz von Anolyte und Katholyte in einem Milchviehbetrieb

Aquadron KL

Daten:

  • Inbetriebnahme: April 2013
  • Tränkewasserbehandlung für ca. 100 Milchkühe
  • mit ganzjähriger Liegeboxen- und Laufstallhaltung
  • Anwendung im Klauenbad
  • Zwischenreinigung und Desinfektion am Melkroboter
  • Verwendung von Katholyte 
  • Enthärtung des gesamten Trink- und Tränkewassers

Besonderheiten: 

Der Biofilm in den Leitungen und Tränken wird dauerhaft abgebaut, Tränkebecken sind sehr sauber und ohne Ablagerungen durch Eintrag von Futterresten, keine Kalkablagerungen im gesamten Wassersystem, gesteigertes Wohlbefinden der Tiere bei konstanter Leistung und optimaler Gesundheit, Kosten für die Behandlung von Mortellaro konnten erheblich reduziert werden.

 

Aquadron FKL
Aquadron FKL
Klauendusche mit Anolyte

Einsatz von Anolyte und Katholyte in einem Milchviehbetrieb

Daten:

  • Inbetriebnahme: April 2012
  • Tränkewasserbehandlung für 80 Milchkühe und Jungvieh
  • mit ganzjähriger Liegeboxen- und Laufstallhaltung
  • Anwendung im Klauenbad
  • Zwischenreinigung und Desinfektion am Melkroboter
  • Verwendung von Katholyte

Besonderheiten: 

Der Biofilm in den Leitungen und Tränken wird dauerhaft abgebaut, Tiere haben durch die kombinierten Anwendungen von Anolyte und Katholyte einen stabileren Gesundheitsstatus, ein glänzendes Fell und zeigen ein sehr ruhiges, ausgeglichenes Verhalten, Kosten für die Behandlung von Mortellaro konnten erheblich reduziert werden.